Ostfriesland im historischen Roman: "Weit weg ist so nah"


 

Pressemitteilung Geest-Verlag

 

Frerich Ihben - Weit weg ist so nah. Historischer Roman  Frerich Ihben Weit weg ist so nah Historischer Roman Geest-Verlag 2016 ISBN 978-3-86685-588-5 226 S., 12 Euro Verheerende Sturmfluten suchen die ostfriesische Küste heim. In den Zwanzigerjahren des 18. Jahrhunderts herrschen Armut und Hunger in weiten Teilen des Landes. Politische und religiöse Auseinandersetzungen lähmen zudem eine Entwicklung Ostfrieslands. Einzelne Finanziers und Gesellschaften gehen dazu über, in den abgelegenen Moorgebieten  Parzellen zur Urbarmachung an selbstständige Kolonisten zu verpachten. Für viele Menschen im Land die letzte Chance zu einer bescheidenen Existenz. Anderthalb Jahrzehnte begleitet der Roman den jungen Kolonisten Weert und sein entbehrungsreiches Leben in der Auseinandersetzung mit der Unbarmherzigkeit der Natur und der Selbstsucht von Menschen. Zugleich ist es eine Geschichte von Liebe und bedingungslosem Vertrauen, denn nur so entsteht für Weert ein sinnerfülltes Leben. Dem Autor gelingt es auf spannende Weise, eine individuelle Geschichte mit der historischen  Entwicklung Ostfrieslands zu verknüpfen.

 

1. Auflage: Oktober 2016

2. Auflage: März 2017
 

Beiträge in Anthologien


  • Moorgezeiten / Geest-Verlag, ISBN 978-3-86685-560-1, 376 Seiten, 10,80€
  • Frieden, Glück, Heimat / Schardt-Verlag, ISBN 978-3-89841-929-1, 176 Seiten, 10,00€
  • Mein Herz am Meer / Elbverlag, ISBN 978-3-941127-37-1, 160 Seiten, 12,00€